Disc Golf

Disc Golf ist ein Sport bei dem ganz ähnlich wie beim allseits bekannten Ballgolf verschiedene Spielbahnen absolviert werden. Anstatt Bälle zu schlagen, werden Frisbeescheiben geworfen. Man zielt nicht auf ein kleines Loch im Boden, sondern auf einen Fangkorb. Von dort, wo die geworfene Scheibe liegen bleibt, wird weitergespielt und mit so wenigen Versuchen wie möglich die Disc im Korb versenkt. Disc Golf versteht sich als naturnahe Sportart. Parcours werden in die bestehende Landschaft integriert anstatt das Gelände aufwendig zu verändern und seiner Natürlichkeit zu berauben.
 
Disc Golf bietet eine sehr niedrige Einstiegs-Schwelle. Zum Einen aus sportlicher Sicht, denn nach einer kurzen Einführung in die Grundlagen des Spiels und das grobe Regelwerk reichen ein paar Minuten Wurfübungen völlig aus, um sich bereits erstmals auf den Parcours wagen zu können. Platzreifeprüfungen, Kleidervorschriften etc. gibt es nicht. Auch finanziell gesehen stellt sich Disc Golf sehr Beginner-freundlich dar: Eine Scheibe reicht für den Anfang völlig aus. Eine solche kann man ab 10 Euro erwerben oder bei professionell betriebenen Parcours einfach gegen eine geringe Gebühr ausleihen. Auch die Benutzung der Parcours ist günstig (um die 10 Euro pro Tag), in vielen Fällen sogar gratis.
Festes Schuhwerk und ein Tuch um seine Scheiben gegebenenfalls reinigen zu können, finden sich in den meisten Haushalten – und das reicht als Grundausstattung schon.
Ob sich in Ihrer Nähe einer der zehn permanent installierten heimischen Disc Golf Parcours befindet, können Sie mithilfe der Übersichtskarte des Österreichischen Discgolfverbandes ganz schnell und einfach herausfinden.
 
Detaillierte Informationen und Neuigkeiten zum Disc Golf Sport in Österreich finden Sie auf der Webseite des Österreichischen Discgolfverbandes ebenso wie eine Download-Sektion, die z.B. das offizielle Regelwerk des Sports beinhaltet, eine Ergebnis -Datenbank  die Österreichische Discgolf-Rangliste und vieles mehr.